Skip to main content

Drip Tips – Mundstücke zur E-Zigarette

Das Mundstück zur E-Zigarette heißt in der amerikanischen Ursprungsbezeichnung „Drip Tip“ nach der ursprünglichen Verwendung zum Betröpfeln der Heizwendel. Seit es Tanks mit E-Liquids gibt, dient das Mundstück nur noch dem Inhalieren und bei automatischem Auslöser dem Aktivieren des Erhitzungsprozesses. Heutige Drip Tips sind häufig schlank und schlicht, teilweise aber auch trendig bis hin zum symbolstarken Zubehör mit extravaganter Optik. Material und Bauform können den Dampfgenuss dabei wesentlich beeinflussen.



Drip Tip Long Bullet – Kupfer

11,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *
Drip Tip Edelstahl und Acryl Curved 510er

7,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *

Drip Tips – Materialien und Bauformen

Jede E-Zigarette wird bereits komplett mit einem Mundstück geliefert. Allerdings sind Drip Tips sehr preiswertes Zubehör, so dass die Anschaffung von Ersatzstücken aus hygienischen oder optischen Gründen empfehlenswert ist. Als Materialien sind Kunststoff und Metall am häufigsten. Besonders elegante Variationen gibt es auch aus Holz oder Glas.

Das verwendete Material wirkt sich auf den eigentlichen Dampfgeschmack nicht aus. Vielmehr ist es eine Frage der individuellen Vorliebe, ob die Lippen sich beim Zug an Metall, Kunststoff oder Glas wohler fühlen. Außen ist der Standardanschluss von Drip Tips ein 510er Gewinde. Überwiegend sind die Mundstücke starr.

Es gibt aber auch Extravaganzen mit ringsum schwenkbarem Kugelgelenk. Technisch relevant sind Modellunterschiede beim Innendurchmesser sowie der Länge des Mundstücks. Diese beeinflussen das Dampferlebnis stark.

Unterschiede bei Drip Tips im Dampferlebnis

Der Innendurchmesser entscheidet darüber, welche Dampfmenge pro Zug durch Inhalieren über das Drip Tip aufgenommen wird. Denn bei kleinem Innendurchmesser ist der Zugwiderstand größer als bei Mundstücken mit größerem Innendurchmesser.
Die Länge des Drip Tips verändert die Dampftemperatur auf dem Weg vom Verdampfer zum Mund des Dampfers.

Je kürzer das Mundstück ist, desto heißer kommt das Geschmackserlebnis also an. Der Trend bei Dampfern bevorzugt längere Mundstücke, um den Dampf nicht allzu heiß zu schmecken.
Auch das Material verändert das Empfinden beim Dampfen. Kunststoff leitet die Dampfhitze weniger intensiv weiter, während Metall schneller aufheizt.

Allerdings fühlen sich Premium-Drip Tips aus Metall durchaus nicht zu heiß, sondern höchstens lippenwarm beim Zug an. Designstücke aus Holz sind in der Regel poliert oder lackiert. Das Material selbst leitet die Hitze kaum nach außen.

Auch Drip Tips aus Glas bleiben abhängig von der Glasdicke und Mundstücklänge kühl genug für ein ungetrübtes Dampferlebnis.

Vorteile der Anschaffung mehrerer Drip Tips zur E-Zigarette

Das Dampfen aus der E-Zigarette ist für Ex-Raucher oft ein Umstieg vom alltäglichen Rauchen zum bewussten Inhalieren mit einem gänzlich anderen Geschmackserlebnis mit oder ohne Nikotin.

Dieser Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören, ist für viele Umsteiger zugleich ein Genussexperiment. Erst, wenn jedes Material einmal ausprobiert war, lässt sich die individuelle Vorliebe beurteilen. Der geringe Anschaffungspreis selbst für Drip Tips im Großsortiment macht dieses Experiment erschwinglich. Auch ein Test der verschiedenen Längen und Innendurchmesser ist für Einsteiger in die Welt des Dampfens spannend.

Für Dampfer ohne vorherige Erfahrung als Raucher ist das Dampfen einer E-Zigarette auch ein geselliges Erlebnis. Das bedeutet, dass die E-Zigarette, häufiger eine orientalisch geschmückte E-Shisha, zwischen den Zügen den Genießer wechselt. Aus hygienischen Gründen ist der Gebrauch eines eigenen Mundstücks pro Dampfer ebenfalls vorteilhaft. Denn so können eventuelle Keime, etwa einer Erkältung, keinesfalls übertragen werden.

Wer alleine dampft, kann während der Reinigung eines Drip Tips ebenso weiterdampfen, ohne auf das Trocknen dieses einen Exemplars warten zu müssen.

Tipp: Die meisten Drip Tips lassen sich durch die Reinigung in kochendem Wasser langfristig gründlich sauber halten. Kunststoff-Varianten aus Delrin sollten dabei nicht zu lange im Wasser kochen, da sie verformen könnten. Auch Drip Tips aus Holz sind für diese Reinigungsvariante nicht geeignet.

Kultige Trendformen von Drip Tips

Die Dampferszene wendet sich bei Einzelstücken gerne extravaganten Mundstücken zu. Überwiegend sind solche Luxus-Drip Tips aus Metall gearbeitet. Stylisch und gleichzeitig so funktional wie jedes Mundstück sind Totenköpfe, Tierdarstellungen (Schlange, Tiger, Wolf) oder technische Premium Drip Tips mit rundum schwenkbarem Kugelgelenk.

Eine Inspiration für solche künstlerischen Ausführungen ist gewiss die Tradition hochwertiger Pfeifenköpfe. Mit der zunehmenden Entwicklung neuer E-Zigaretten dürfte sich auch die Auswahl an extravaganten Drip Tips in naher Zukunft stark vergrößern.

Dieser Trend passt zur Markteinführung immer modernerer Akkuträger in Optiken, die nur noch entfernt an die eigentliche E-Zigarette und überhaupt nicht mehr an eine klassische Zigarette erinnern.

Fazit: Drip Tips sind die Mundstücke auf E-Zigaretten. Ihre Bauform entscheidet über den Dampfgenuss nach Dampfdichte, Dampftemperatur und Materialempfinden. Neben den technischen Unterschieden können Dampfer auch zwischen einfachen Kunststoff-Drip Tips und künstlerisch designten Extravaganzen in Metall oder Unikaten in Holz oder Glas auswählen.