Skip to main content

E-Liquid Kaufen – geschmackvoller Inhalt im Tank von E-Zigaretten

E-Liquid Kaufen

Für die elektrische Erhitzung und Dampfentwicklung in E-Shishas, E-Hosen oder E-Zigaretten eignen sich fluide Ausgangsstoffe optimal. Sie heißen E-Liquid, sind grundsätzlich ähnlich beschaffen und bieten unzählige Geschmacksrichtungen mit oder ohne Nikotin. Fragen zur Sicherheit und Verwendung werden hier ausführlich verantwortet.

Die beliebtesten Marken werden ebenfalls mit Kurzportrait vorgestellt.



Avoria E-Liquid Geschmacksrichtung Cappuccino 12ml

3,95 € 4,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *
CIGMA 5 x 10ml E-Liquid

11,95 € 14,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *
Salcar® Premiumset E-Liquid 5 x 20ml

18,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *
Elvapo Premium E-Liquid Box 10 x 10ml

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop *

Beschaffenheit von E-Liquids

Obwohl Dampfer von E-Zigaretten häufig diese Alternative als Versuch der Rauchentwöhnung wählen, kann der gewünschte Nikotingehalt über E-Liquids selbst von starken Rauchern beibehalten werden. Es kommt dabei nur auf die Auswahl des richtigen Liquids an.

Grundsätzlich sind alle Geschmacksrichtungen aus vier Haupt-Inhaltsstoffen gleich zusammengesetzt. Erst durch den Zusatz verschiedener Aromen, teils mit, teils ohne Alkoholbasis, wird daraus der jeweils bevorzugte Genuss.

Wegen der flüssigen Beschaffenheit kann der Dampfer (Raucher von E-Zigaretten im eigenen Sprachgebrauch = über das Maß der Erhitzung und die Intensität des Inhalierens noch stärker nuancieren.

 

Inhaltsstoffe im Liquid für E-Zigaretten

Das Inhalieren von erhitztem Dampf ist – außer bei orientalischen Wasserpfeifen (auch: Shishas) – ein junger Trend im Vergleich zum Rauchen.

Deshalb sind Umsteiger von der Zigarette zur E-Zigarette oder E-Shisha zu Recht skeptisch, was die gesundheitlichen Auswirkungen betrifft.

Aber bereits nach bislang kurzfristigen Studien lässt sich sagen, dass Dampfen für Lunge und Körper harmloser ist als das Inhalieren von Tabak aus der Zigarette. Natürlich gilt dies für E-Liquids gänzlich ohne oder mit nur geringem Nikotingehalt. Diese folgenden Inhaltsstoffe sind hauptsächlich in E-Zigaretten enthalten:

Propylenglykol

Natürlich wird dieser Inhaltsstoff nicht in seiner Industriestärke eines Frostschutzmittels in ein E-Liquid gemischt. Vielmehr handelt es sich um pharmazeutisch dosiertes, reines USP Propylenglykol, welches von internationalen Gesundheitsbehörden ausdrücklich als sicher für die Gesundheit des Dampfers eingestuft wurde.

Sein Verwendungszweck ist es, Wasser zu binden oder Feuchtigkeit zu bewahren. Im E-Liquid sorgt es für eine optimale Geschmacksübertragung.

Pflanzliches Glyzerin

Pflanzliches Glyzerin kann nachweislich bedenkenlos inhaliert werden. Es vergrößert die Dampfproduktion, hat aber keine geschmacklichen Auswirkungen.

In E-Liquids können nicht nur die Geschmacksvariationen, sondern auch die gewünschte Dampfmenge variiert werden. Deshalb sind bei verschiedenen Herstellern und Produkten Propylenglykol und pflanzliches Glyzerin in recht unterschiedlichen Anteil in das E-Liquid gemischt.

Nikotin

Raucher würden nicht auf E-Zigaretten umsteigen, wenn es da nicht das geliebte, wenn auch gesundheitsschädigende Nikotin gäbe. Anders als in Zigaretten lässt sich aber der Nikotinanteil im E-Liquid exakt messen und anpassen.

Von null bis 36 mg/ml sind alle Stärken auf dem Markt. Allerdings nutzen viele Raucher den Umstieg auf das Dampfen, um allmählich mit dem echten Rauchen von Tabak aufzuhören.

Über die Dosierung des E-Liquids und das allmähliche Reduzieren des Nikotinanteils kann die Gewohnheit des Inhalierens beibehalten und gleichzeitig die Abhängigkeit vom Nikotin überwunden werden.

Wasser

Wasser ist nötig, damit die verschiedenen Inhaltsstoffe im E-Liquid gleichmäßig verteilt werden und beim Erhitzen der Flüssigkeit der Dampf entsteht. Der Wasseranteil allein wirkt sich auf die Dampfmenge nur über Einstellmöglichkeiten an der E-Zigarette aus.

Grundsätzlich enthält jedes E-Liquid stets die gleiche Menge Wasser, während die Anteile der anderen Inhaltsstoffe stark variieren können.

Geschmacksstoffe

Ein Aromakonzentrat ähnlich dem in Süßigkeiten wird ölbasiert oder alkoholbasiert als Extrakt in das E-Liquid gemischt. Davon ist allerdings nur eine äußerst geringe Menge nötig, so dass gesundheitliche Nachteile durch die Öl- oder Alkoholbasis ausgeschlossen werden können.

Der Hauptzweck der Geschmacksstoffe in jedem E-Liquid ist bei allen Varianten gut erfüllt. Es entsteht nämlich Dampf, der fruchtig oder rauchig oder frisch schmeckt.

Verwendung der geschmackvollen Flüssigkeit in elektrischen Zigaretten oder E-Shishas

Zum Dampfen wird das E-Liquid bei E-Zigaretten in einen Tank, bei E-Shishas in einen Container oder eine Kartusche gefüllt. Der Dampfer kann bei der E-Zigarette vorab einstellen, wie intensiv er dampfen möchte. Vor allem die Akkuträger als Zubehör zu elektrischen Zigaretten ermöglichen teilweise elektronische Feinregulierungen.

Bei der E-Zigarette erhitzt eine Heizwendel einen Docht, dieser das Liquid, und so wird dieses zu Dampf. Dieser wird inhaliert. Bei der E-Shisha erfolgt keine elektronische Regulierung der Dampfmenge und auch keine Voreinstellung.

Hier wird bei jedem Zug am Mundstück das Verdampfen für sofortiges Inhalieren ausgelöst.

Gesundheitliche Sicherheit von E-Liquids

Allein die nur vier Haupt-Inhaltsstoffe im E-Liquid machen Dampfen zu einer deutlich gesünderen Angewohnheit als das Rauchen, bei welchem 400 und mehr Stoffe über das Inhalieren aufgenommen werden. Selbst diejenigen E-Liquids mit hohem Nikotingehalt können als deutlich sicherer für den Dampfer im Vergleich zu Zigaretten eingeschätzt werden.

Gesundheitliche Sicherheit E-Zigarette und E-Shisha

Zudem ist jeder einzelne Inhaltsstoff im E-Liquid von renommierten, internationalen Instituten als unbedenklich – auch in Wechselwirkung mit den anderen Inhalten – eingestuft. Wer am sichersten seine E-Zigarette dampfen möchte, wählt also am besten ein E-Liquid ohne Nikotin, dann bekommt der Körper überhaupt keine riskanten Dämpfe zugeführt. Als sicher kann ebenso die Dampfmenge eingestuft werden: Eine Überdosierung ist technisch unmöglich, sowohl bei der E-Shisha als auch der E-Zigarette.

Aktuell beliebteste E-Liquids Kaufen – Marken und Geschmäcker

E-Liquid ist ein Nachfüllprodukt. Die Hersteller bieten an Grundgeschmäckern derzeit mehr als 60 Sorten an. Diese können häufig noch zusätzlich miteinander kombiniert werden.

Dadurch kann ein ambitionierter Dampfer mit einer kleinen Palette an Geschmäckern täglich neu seine Lieblingsnuancen zusammenstellen. Dies sind die derzeit marktführenden Anbieter hochwertiger E-Liquids:

PowerCigs Premium Liquid

PowerCigs wurde 2012 in Berlin gegründet. Das Portfolio umfasst E-Zigaretten und alles dafür nötige Zubehör wie Verdampfer, Akkuträger und E-Liquids. Gleichzeitig profiliert sich die Marke als Händler für andere Marktführer sowie für die selbst entwickelte Marke LYNDEN.

Elf Marken-Liquids aus Eigen- und Fremdherstellung bietet PowerCigs derzeit an. Dabei umfasst die Geschmacksvielfalt Tabak-, Kräuter- und Fruchtaromen sowie zahlreiche Mixliquids mit und ohne Nikotin. So renommiert, wie der Hersteller seit Beginn seines Markterfolgs ist, so verantwortungsbewusst ist er auch.

Aufklärung über die Auswirkungen des Nikotins im E-Liquid, über die Flüssigkeiten selbst sowie zum Dampfen von E-Zigaretten erfolgt daher auf der eigenen Website und zusätzlich in regelmäßigen Pressemeldungen. Preislich lassen sich die E-Liquids der Marke in der mittleren Preisklasse zuordnen.

Happy Liquid

Happy Liquid produziert und vertreibt E-Liquids seit Firmengründung 2011. Mit dieser starken Spezialisierung etabliert die Marke auch im Bereich des Dampfens die deutsche Qualitätsgewähr „Made in Germany“.

Mit Eigentests und Aufklärung setzt sich das Unternehmen von Anfang an für größtmögliche Sicherheit beim Dampfen ein. Entsprechend sorgsam sind die derzeit mehr als 600 Produkte in über 50 Geschmacksrichtungen hergestellt.

Diese sind pro Geschmack außerdem in vier Nikotinstärken erhältlich. Neben E-Liquids für E-Zigaretten entstehen bei Happy Liquid auch Kartuschen und E-Liquids für die Container von E-Shishas und E-Hosen.

Dampfer loben bei Produkten dieser Marke einen sehr intensiven Geschmack, beispielsweise nach Drinks oder Früchten.

Elvapo E-Liquid Kaufen

Elvapo ist ein in Darmstadt ansässiger Hersteller von E-Zigaretten und Zubehör sowie E-Liquids. Das Unternehmen bestimmt den Dampfermarkt schon seit frühen Entwicklungszeiten.

Feine Aromastoffe und eine große Vielfalt möglicher Geschmäcker sind seither im markeneigenen Labor nach strengen Richtlinien zusammengemischt worden. Zusätzlich können alle Geschmacksrichtungen in verschiedenen Nikotinstufen ausgesucht werden.

Natürlich ist es auch beim Elvapo E-Liquid möglich, die verschiedenen Flüssigkeiten zu individuellen Neukombinationen nach Lust und Laune zu mischen.

Der Hersteller weiß, dass auch weiterhin zu wenig über E-Zigaretten und Zubehör in der Dampferwelt und unter Rauchern bekannt ist. Daher folgt er dem Beispiel seiner Mitbewerber und klärt auf der Homepage zu den Details auf. Dort ist auch nachzulesen, dass das Dampfen von E-Liquids selbst bei weniger günstigen Preisen jährlich dreistellige Beträge im Vergleich zum Rauchen von Zigaretten spart.

Avoria E-Liquid

Die Avoria GmbH in Nürnberg gehört ebenfalls zu den Herstellern von E-Liquids in Deutschland mit hohen Selbstansprüchen. 2011, als das Thema nachhaltige Produktion in allen Branchen ein Trend wurde, stellte die Marke ihre Rohstoffauswahl auf ausschließlich lokale Zulieferer um.

Damit verbesserte sich die ohnehin sehr hohe Qualität der E-Liquids nochmals deutlich. Am intensiven Geschmack und einem rundum wohltuenden Dampferlebnis ist dies einfach zu spüren. Die Avoria E-Liquids gibt es derzeit in den Geschmacksrichtungen Tabak, Fruchtiges, Süßes, Fresh & Menthol, Getränke sowie Crazy.

All diese Aromen können mit unterschiedlich starkem Nikotingehalt oder ohne Nikotin zusammengestellt werden. Wie bei anderen Edelmarken führt auch bei Produkten von Avoria das Mischen einzelner Geschmackstrends zu individuellen Kombinationen, entweder für Geschmacksexperimente oder, um die Lieblingsnuance exakt zu treffen.

Für die DIY Fans unter den Dampfern stellt der Hersteller auch einzelnes Zubehör für die Vorbereitung der E-Zigarette für den Genuss bereit.

FlavourArt Liquid

FlavourArt ist ein italienischer Hersteller von Lebensmittelaromen mit Gründung 2001 und raschem Welterfolg auf diesem Gebiet.

Obwohl er kein deutscher Hersteller von E-Liquids ist, konnte er sich aufgrund hoher Qualität und strenger Produktionsansprüche auch auf dem deutschen und europäischen Markt unter Dampfern einen positiven Markennamen erarbeiten.

Mit Markteinführung der E-Zigarette 2006 wurden die Entwicklungsmöglichkeiten für den Geschmacksspezialisten unendlich und der Erfolg zum Steilaufstieg. Seit 2012 sitzt eine deutsche Hauptniederlassung von FlavourArt in Buxtehude, Deutschland. Die Aromavielfalt umfasst derzeit Blumen und Gewürze, Getränke und Kreationen, Heimische, Zitrus- und Tropenfrüchte sowie Süßigkeiten und Tabak. Die gleiche Vielfalt kann auch als pures Aroma bestellt werden.

Dampfer mit besonderen Geschmacksansprüchen verarbeiten diese Aromen mit Basen und verdünnen diese selbst. Bei ausreichender Dampfer- und DIY-Erfahrung ist dies durchaus ein besonders individueller Genuss.

Fazit: E-Liquids werden als Geschmacksträger zum Inhalieren des Dampfs von E-Zigaretten verwendet. Beim Kauf lässt sich gute Qualität leicht an der Marke erkennen. Insgesamt enthält ein E-Liquid nur wenige Inhaltsstoffe in veränderlichen Anteilen. Die Marktführer auf diesem Gebiet produzieren besonders hochwertige, geschmacksintensive Sorten zu alltagstauglichen Preisen bei guter Ergiebigkeit.