Skip to main content

Akku Ladegeräte für E-Zigaretten

Ladegeräte sind nötig, um den Akku einer E-Zigarette nach Verbrauch der aufgeladenen Energie wieder erneut vollzuladen. Neben Unterschieden in der Eignung für verschiedene Akkuvarianten ist dabei auch nach der Größe eines Ladegeräts sowie seiner Anschlussart zu unterscheiden.Ladegerät Kaufen

E-Zigaretten mit wechselbarem Akku werden in der Regel mit Ladegerät ausgeliefert. Um keine Leistungslücken zu riskieren und eine lange Lebensdauer des Akkus zu erhalten, lohnt die Anschaffung eines zweiten Ladegeräts. Eine kundenfreundliche Innovation bieten die Marktführer mit Adaptern. Solche ermöglichen beispielsweise das Laden von Akkus im Fahrzeug.




Akku Ladegeräte nach Akku-Eignung

Wechselbare Akkus für E-Zigaretten gibt es derzeit als Ausführung 10440 oder 18650. Dabei werden neuere E-Zigaretten der dritten Generation nur noch in 18650 gebaut. Beide Größen stehen für Li-Ion Akkus, die als besonders leistungsstark und langlebig gelten. Etwas anders sind eGo Akkus, die zum Aufladen ein eGo Ladegerät benötigen. Ladegerät für Akkus

Sofern ein Ladegerät für mehrere Akkus verwendet wird, ist stets nur das Aufladen von Akkus der gleichen Ausführung möglich, nicht etwa von zwei unterschiedlichen Akku-Varianten.

Allerdings gibt es Ausnahmen, und zwar Schnell-Ladegeräte, die auf die jeweilige Akku-Ausführung angepasst werden können. Abzuraten ist von Universal-Ladegeräten, die zwar in ihrer Eignung für Li-Ion Akkus angegeben sind, aber die wiederaufladbaren Ausführungen nicht einzeln beschreiben. Solche sind derzeit 10440, 14500, 16340, 18650 und 26650.

Wer seine E-Zigarette täglich bei möglichst geringen Folgekosten mit langlebigen Akkus nutzen möchte, findet auf dem aktuellen Markt derzeit die meisten Ladegeräte für 18650. Dazu gibt es außerdem reichlich passende Akkus sowie Adapter und Netzkabel.

Akku Ladegeräte nach Größe

Die Akkugröße ist in der Ziffer der Akkuausführung einfach zu erkennen, hier am gängigsten Beispiel 18650 erklärt:

  • Die ersten beiden Ziffern stehen für den Durchmesser des Akkus. 18 = 18 mm
  • Die nächsten beiden Ziffern beschreiben die Länge. 65 = 65 mm
  • Die letzte Ziffer ist bei Akkus die Beschreibung der Bauform. 0 = rund, zylindrisch

Die runde Bauweise findet sich auch in anderen Artikelangaben wieder, beispielsweise in einem R von dreistelligen Kürzeln zu Stromangaben, Material oder weiteren Spezifikationen.

Die Größe des Akkus ist entscheidend dafür, ob er in ein entsprechendes Akku Ladegerät zur E-Zigarette überhaupt passt. Manche Ladegeräte lassen sich wenigstens der Akkulänge durch verschiebbare Ladekomponenten anpassen, andere laden nur bei absoluter Passgenauigkeit den Akku zufriedenstellend auf.

Ebenso „kleinlich“ sind Mehrfach-Ladegeräte mit dem Durchmesser. Bei Bedarf lädt aber ein Einzel-Ladegerät Akkus von gleicher Länger, aber unterschiedlichem Durchmesser auf, weil es rechts und links etwas Spielraum lässt.

Tipp: Viele Akkus für E-Zigaretten können auch in Ladegeräten für andere Akkus aufgeladen werden. Wer beispielsweise seinen MP3-Player, eine Fernbedienung, eine Uhr und andere Geräte mit gleich großen Akkus der gleichen Bauart betreibt, braucht für die E-Zigarette keine neue Ladestation anzuschaffen. Umgekehrt ist diese Extraanschaffung für viele Akkus in Haushaltsgeräten sinnvoll.

Akku Ladegeräte und Netzkabel

Am einfachsten zu handhaben sind USB-Schnelladegeräte für E-Zigaretten der eGo Bauart. Dabei wird ein USB-Stecker in einen Adapter für die Steckdose gesteckt. Auf der anderen Seite befindet sich das eigentliche Ladegerät, ein kleiner Kasten mit entsprechendem Anschluss für den Akku.

Viele der Marktführer bieten diese einfachen und anpassungsfähigen Ladegeräte auch mit Adaptern für den Zigarettenanzünder in Fahrzeugen, einige sogar mit zwei Adaptern an. Ebenfalls für eGo-Akkus gibt es Ladegeräte mit einer Twin-Ladeschale.

Hier können zwei Ersatzakkus der gleichen Größe und Bauart gleichzeitig aufgeladen werden. Viele E-Zigaretten werden mit einem bereits geladenen Akku und einem USB-Kabel geliefert. Dessen Anschluss passt gut in ein Ladegerät als Stromstecker. Weitere mögliche Ausführungen von Ladegeräten sind Mehrfachanschlüsse, meistens doppelt, aber auch bis zu vierfach mit Ladeschächten gleicher Länge und Durchmesser. Besonders innovative Ladegeräte für E-Zigaretten wetteifern mit den immer neuen Funktionen der Akkuträger.

Sie haben Displays mit Anzeigen für Ladekapazität, aktuellen Ladezustand, geschätzte Ladezeit und nach dem Vollladen mit einer grünen Anzeige für den erreichten maximalen Ladezustand.

Tipp: Viele Akkus für E-Zigaretten können auch in Ladegeräten für andere Akkus aufgeladen werden. Wer beispielsweise seinen MP3-Player, eine Fernbedienung, eine Uhr und andere Geräte mit gleich großen Akkus der gleichen Bauart betreibt, braucht für die E-Zigarette keine neue Ladestation anzuschaffen. Umgekehrt ist diese Extraanschaffung für viele Akkus in Haushaltsgeräten sinnvoll.